Siehe Fotos (2)

Lejeune

Weinhändler, Weinbauer, Weine Um Pommard
  • Das Weingut Domaine Lejeune in Pommard befindet sich seit 1850 im Besitz der Familie Jullien de Pommerol. Der Vorfahre Max Lejeune hatte die 30 ha Rebfläche und die Weinbaugebäude einst von der Bruderschaft Confrèrie du Saint Sacrement erworben. Das Weingut war über mehrere Generationen hinweg in Frauenbesitz, wurde von einem Gutsverwalter geleitet und war ausschließlich auf den Verkauf von Trauben ausgerichtet.
    1978 übernahm François Jullien de Pommerol, Agraringenieur und unter anderem...
    Das Weingut Domaine Lejeune in Pommard befindet sich seit 1850 im Besitz der Familie Jullien de Pommerol. Der Vorfahre Max Lejeune hatte die 30 ha Rebfläche und die Weinbaugebäude einst von der Bruderschaft Confrèrie du Saint Sacrement erworben. Das Weingut war über mehrere Generationen hinweg in Frauenbesitz, wurde von einem Gutsverwalter geleitet und war ausschließlich auf den Verkauf von Trauben ausgerichtet.
    1978 übernahm François Jullien de Pommerol, Agraringenieur und unter anderem Lehrer für Önologie am Lycée Viticole de Beaune, die Leitung. Er beschloss, die gesamte Weinverarbeitung (Anbau, Weinbereitung, Abfüllung) zu übernehmen. Damals umfasste das Anwesen 5,5 ha. François Jullien de Pommerol, „die Seele des Weinguts“, verstarb am 24. Februar 2017.
    Im Jahr 2005 beendete Aubert Lefas seine berufliche Tätigkeit bei Schneider Electric, um den Betrieb zusammen mit seinem Schwiegervater zu führen. Seine Begeisterung für den Wein hatte mit Eintritt in die Familie beständig zugenommen und nach jahrelanger Überlegung wagte er dann „den großen Sprung“. Aus der Industrie kommend, begann er seine Ausbildung im C.F.P.P.A (Berufsausbildungszentrum für Erwachsene) in Beaune mit dem Schwerpunkt „Reben und Wein“. Er arbeitet eng mit seinem Schwiegervater, einem hervorragenden Weinkundler und Wissensvermittler, zusammen und übernimmt nach und nach die Führung des Geschäfts.
    Heute bewirtschaften wir 10,35 ha Rebfläche in ökologischer Anbauweise, die als nachhaltiger Weinbau bezeichnet wird. Der manuellen Arbeit wird Vorzug gegeben (Pflügen mit dem Pferd, Handlese etc.).
    Wir produzieren hauptsächlich lagerfähige Weine in Pommard, in den Climats von Rugiens, Argillieres und Poutures. Der Weinberg verteilt sich über 10 Appellationen und 29 verschiedene Parzellen, von denen die überwiegende Mehrheit mit Pinot Noir (7,5 ha), Chardonnay und Aligoté (2 ha) bestockt ist. Die Reben sind durchschnittlich 40 Jahre, auf einigen Parzellen auch bis zu 65 Jahre alt (Pommard Premier Cru Les Rugiens).
    Eine originelle Weinbereitung: Auf dem Weingut Domaine Lejeune beruht die Weinbereitung der ROTWEINE auf dem Verfahren der Ganztraubenmaischung. Die Weintrauben werden zum Zeitpunkt der Ernte sorgfältig sortiert, eingemaischt und in großen Holzbottichen vinifiziert. Diese Weinbereitungstechnik lässt eine sehr vielseitige Aromapalette von schwarzen Beeren, veredelt mit mild-würzigen Düften entstehen.
    Pommard und Pommard Premier Cru gelten eher als Lagerweine, während Bourgogne Rouge de Plaine sofort genossen werden kann.
    Die Weißweine werden „à la Meursault“ gekeltert, d. h. in Bottichen vorgeklärt und dann direkt zur Gärung in kleinen Mengen (1 Teil = 228 Liter) abgefüllt, wodurch eine sehr gute Kontrolle der Weinbereitungstemperaturen möglich ist.
    Reifung: Die großen Lagerweine werden bis zu 22 Monate in Eichenfässern ausgebaut.
    Die einfachen Bourgogne-Weine der Plaine und die Weißweine gären in Eichenfässern und reifen 12 bis 14 Monate ohne Abstich, um die fruchtige Note der Appellationen zu erhalten.
    Die Flaschenabfüllung erfolgt auf dem Gut.
    Um das vom Weingut vorgeschlagene Sortiment zu vervollständigen, haben wir das Maison Lejeune gegründet und sind somit als Händler und Erzeuger tätigt, was es uns ermöglicht, zum Zeitpunkt der Weinlese Trauben auszuwählen und anzukaufen, um sie dann zu vinifizieren und auszubauen. (Meursault, Puligny Montrachet, Chassagne Montrachet).
    Auf dem Weingut sind Besucher immer gerne gesehen. Wir zeigen Ihnen unsere Weine, die Sie natürlich probieren dürfen, und freuen uns, wenn wir Ihnen unsere Leidenschaft für das, was wir tun, vermitteln können. Willkommen sind sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen. Auch essen können Sie bei uns. Entweder bringen Sie sich selbst etwas mit oder wir bereiten Ihnen etwas zu.
    Das Weingut ist täglich außer sonntags geöffnet. Vereinbaren Sie nach Möglichkeit einen Termin mit uns.
  • Gesprochene Sprachen
    • Englisch
    • Japanisch
Service
  • Aktivitäten
    • Familienfreundlich
    • Ökomuseum oder Besichtigungsmöglichkeit von Weinbauwerkzeugen
    • Besichtigung der Weinkeller
    • Besuch der Weinberge
    • Besuch der Einrichtungen
    • Verkostung
Preise
Zahlungsart
  • Kreditkarte
  • Bank- und Postschecks
  • Bargeld
Schließen