Werden Sie bei einem Antiquitätenhändler von Beaune fündig!

Beaune kennt man als eine facettenreiche Stadt, da sie Hauptstadt der Burgunder Weine ist. Diese breite Vielfältigkeit findet man unter anderem im architektonischen Kulturerbe der Stadt, aber auch weil Beaune aufrecht erhalten hat, was anderen Städten verloren gegangen ist: die Antiquitätenhändler!
 

Beaune, Stadt der Antiquitäten

 
Im IKEA-Zeitalter sind sie beinahe in Vergessenheit geraten… aber hier in Beaune gibt es noch ca. 20 Antiquitätenhändler.
 
Auf Ihrem Weg ins Stadtzentrum werden Sie mit Sicherheit an einem von diesen Antiquitätengeschäften vorbei kommen, wie z. B. in der Rue Maufoux oder bei der Stiftskirche Notre-Dame. Andere Händler finden Sie im Bahnhofsviertel und direkt am Boulevard befindet sich das „Village des antiquaires“ (das Dorf der Antiquitäten).

Die Schätze der Antiquitäten

 
Auf Ihrem Spaziergang durch Beaune können Sie nur von der Vielfältigkeit und der Qualität der Objekte, der Möbel und der Kunstwerke, welche bei den Antiquitätenhändlern zu finden sind, überrascht werden.
Dort werden Sie alles finden: von Schmuck bis zu Seidentüchern, von kleinen Rundtischen aus der Epoche Ludwig 16. bis hin zu großen Schränken der Epoche Ludwig 13., von dekorativen kleinen Porzellanstatuen aus dem 18. Jh. bis hin zu Steinstatuen aus der romanischen Zeit. Kurzgesagt, man kann dort seltene und einzigartige Gegenstände finden, die jeder Einrichtung eine besondere Note verleihen.