Hospices de Beaune - Musée de l'Hôtel-Dieu

Schöne Künste ,  Sakrale Kunst Um Beaune
  • Dieses Meisterwerk der spätgotischen Architektur, 1443 durch Nicolas Rolin, Kanzler von Philippe le Bon, gegründet, stellt die enge Verbindung zwischen Burgund und Flandern dar. Seine polychromen Dächer und die goldenen Farbtöne des von Rogier Van der Weyden geschaffenen Altarbildes des Jüngsten Gerichts haben es berühmt gemacht. Dieses mittelalterliche Hospiz verbirgt noch weitere Schätze: der große "Armensaal" mit schön ausgearbeiteter und reich bemalter Decke, die gotische Kapelle, die Küche mit automatisch angetriebenem Bratenwender und die Apotheke mit Keramik- und Zinngefäßkollektionen.
  • Capacities
  • Gesprochene Sprachen
    • Englisch
  • Bezeichnungen (Leistungsmerkmale)
  • Angenommene Kundschaften
    • Einzelpersonen
    • Gruppen
  • Gruppen
    • 50  Person
Service
  • Dienste
    • Geschäft
Tarife
Zahlungsmöglichkeiten
  • Bargeld
  • Überweisungen
  • Bank- und Postschecks
  • Eurocard - Mastercard
  • Kreditkarte
  • Ferienschecks
  • Visa
  • Tarife 2017
  • Pauschalpreis - Voller Tarif Erwachsener
    7,5 €
Öffnungen
  • vom 20. November 2017
    bis zum 31. Dezember 2017
  • Montag
    9:00 - 11:30
    14:00 - 17:30
  • Dienstag
    9:00 - 11:30
    14:00 - 17:30
  • Mittwoch
    9:00 - 11:30
    14:00 - 17:30
  • Donnerstag
    9:00 - 11:30
    14:00 - 17:30
  • Freitag
    9:00 - 11:30
    14:00 - 17:30
  • Samstag
    9:00 - 11:30
    14:00 - 17:30
  • Sonntag
    9:00 - 11:30
    14:00 - 17:30